Grünen Klausur 2019

Die Ortsgruppe der Grasbrunner Grünen traf sich am 15.9.2019 zu einer Klausur. Bei schönem Wetter wurde mit viel Engagement das Programm neugestaltet im Garten von Michelle Nelson. Vieles aus dem alten Programm ist noch aktuell, aber es gab auch interessante neue Punkte, die ins Programm aufgenommen werden sollen.
Unter der Moderation von Thorsten Kanwischer ging es zügig voran bei der Gestaltung des neuen Programms.

 

„Vor den anstehenden Kommunalwahlen im nächsten Jahr war es uns wichtig, erst die Inhalte unseres Programms klar zu stellen. Wir wollen uns für ein lebenswertes, nachhaltiges Leben im Einklang mit der Natur für alle Grasbrunner Bürger einsetzen. Deshalb war es uns wichtig, Inhalte vor die Kandidatenauswahl zu stellen“, erklärte Thorsten zur Agenda der Klausur.

Am Ende der Klausur wurde natürlich auch über mögliche Kandidaten auf der Grasbrunner Grünen Liste gesprochen. Einig waren sich alle Teilnehmer, dass keine Einzelpersonen im Vordergrund stehen sollen. Vielmehr soll ein engagiertes Team von Kandidaten dafür sorgen, dass Die Grüne Liste nach der nächsten Kommunalwahl das erarbeitete Programm in die Realität umsetzen kann.

Jonas Meißner und Max Walleitner berichteten von der aktuellen Arbeit im Gemeinderat und wie die Umsetzung von grünen Themen mit nur zwei Gemeinderäten gelegentlich eine Herausforderung ist.

Am Ende der Klausur wurde natürlich auch über mögliche Kandidaten auf der Grasbrunner Grünen Liste gesprochen. Einig waren sich alle Teilnehmer, dass keine Einzelpersonen im Vordergrund stehen sollen. Vielmehr soll ein engagiertes Team von Kandidaten dafür sorgen, dass Die Grüne Liste nach der nächsten Kommunalwahl das erarbeitete Programm in die Realität umsetzen kann.

 

 

Verwandte Artikel